WILLKOMMEN BEI FREUNDLIEB.
ÜBER 110 JAHRE TRADITION.

Bauen > Aktuelles > Aktuelle Projekte >

KPS verdoppelt Büroflächen in Dortmund auf 8.000 m²

Das „Kontor am Kai“, ein vom Architekturbüro Kleihues+Kleihues geplantes Büro- und Geschäftshaus, wird von uns im ersten Quartal 2019 fertiggestellt. „Wir freuen uns, dass sich KPS als europaweit führendes Beratungshaus für uns entschieden hat und in das „Kontor am Kai“ einzieht“, betont Jens Freundlieb.

Mit dem Umzug in die neuen Büros am PHOENIX See schafft KPS in Dortmund Raum für weiteres Wachstum und für die intensive Zusammenarbeit mit den Kunden. In eigens eingerichteten Designcentern haben Kunden die Möglichkeit, Einblicke in den Gestaltungsprozess zu nehmen. Ein Zeichen für den Standort und für weiteres Wachstum setzt KPS mit dem Umzug des Dortmunder Büros in das neue Quartier „Kontor am Kai“ am PHOENIX See.

Europas führende Beratung für Business Transformation im Handel verfügt mit künftig mehr als 8.000 m2 über etwa doppelt so viel Platz wie bisher. Der Standort direkt an Dortmunds neuem Wahrzeichen, das aktuell viele renommierte Unternehmen anzieht, bietet nicht nur eine exzellente Lage, sondern schafft auch neue Perspektiven für KPS-Kunden: Die neuen Räumlichkeiten am See tragen der offenen Firmenkultur Rechnung und ermöglichen neue Formen der Zusammenarbeit. Zwei Designcenter geben Kunden die Möglichkeit, Einblicke in den Gestaltungsprozess zu erhalten und zum Beispiel an der Entwicklung neuer Websites mitzuwirken. In der Prozessfabrik bietet KPS seinen Kunden Raum für Projektarbeit und die Neugestaltung von Abläufen. „Der Umzug trägt unserem stetigen Wachstum Rechnung. Vor allem aber sind die neuen Büros Ausdruck unserer offenen Firmenkultur und bieten die Gelegenheit für den intensiven Austausch mit unseren Kunden“, erklärt Uwe Grünewald, Mitglied des Aufsichtsrats der KPS.

 




Zurück zur Liste