WILLKOMMEN BEI FREUNDLIEB.
ÜBER 110 JAHRE TRADITION.

Bauen > Aktuelles > Aktuelle Projekte >

Neues Projekt am PHOENIX See: Marina 1.8

Erst im Mai 2016 eröffnete die Kölner grandcentrix GmbH in Dortmund ihre erste Niederlassung. Am PHOENIX-See entstanden 15 hochwertige Arbeitsplätze für Software Engineering, User Experience Design und Elektronikentwicklung. Bestätigt durch die guten Erfahrungen am neuen Standort leitet grandcentrix, die in Köln mehr als 90 Experten beschäftigt, nun den nächsten Wachstumsschritt ein, mit dem bis zu 50 weitere Arbeitsplätze in Dortmund geschaffen werden.

 Ralf Rottmann, geschäftsführender Gesellschafter bei grandcentrix: “Als Dortmunder freut es mich ganz besonders, die Erfolgsgeschichte von grandcentrix nun auch in meiner Stadt fortzuführen. grandcentrix besetzt ein Thema, in dem wir die besten Talente am Markt für uns gewinnen müssen. Standorte, die Spaß machen und absolut hochwertige Arbeitsplätze, sind dafür ein erfolgskritischer Faktor. Die Marina 1.8 wird eine der wenigen gewerblichen Solitäre in erster Reihe am Phoenix-See. Mit einem Partner wie Freundlieb an der Seite wird dieser Standortausbau ein weiteres Aushängeschild für unser Unternehmen.”

Ende 2017 ist der geplante Baubeginn. Für die Übergangszeit bis zum Einzug in die Marina 1.8 mietet grandcentrix weitere Flächen im Gebäude „Hafentor“ an.

Jens Freundlieb, Geschäftsführer bei Freundlieb: “Insgesamt ist bei vielen Unternehmen der Anspruch an die Qualität der Arbeitsplatzbedingungen und des Standortes deutlich gestiegen. Der Phoenix-See wird von vielen unserer Kunden sowohl als Raum zum Wohlfühlen in grünem Umfeld als auch als prestigestarker Standort mit ausgezeichneter Infrastruktur und direkter Anbindung an das Hörder Stadtteilzentrum wahrgenommen.“

Neben der „Marina 1.8“ entsteht gleichzeitig das Projekt „Marina 2.0“, für Mietinteressenten ist Herr Michael Behnke unter der Rufnummer 0231/4343-210 oder unter fim@freundlieb.de erreichbar





Zurück zur Liste